psg.png
Slider
Slider

Das Prinzip Umstülpung

 

Entwurf für die Erweiterung der Berliner Philharmonie, Studio Other Spaces, Ólafur Elíasson und Sebastian Behmann, 2011

Ausstellung
Das Prinzip Umstülpung: Würfel, Oloid, Architektur
9.–15. Mai 2022 im Rahmen der Architekturwoche Basel

1929 entdeckte der Bildhauer, Erfinder und Forscher Paul Schatz die Umstülpbarkeit des Würfels und legte so die Formen des Oloids und der Kuboide frei. Schatz’ Leben war geprägt von dieser fundamental neuen Geometrie, für die er während Jahrzehnten wegweisende Anwendungen suchte und fand. Neben den technischen Wissenschaften und der Forschung dient das Oloid auch der Architektur als Inspirationsquelle. Die Paul Schatz Stiftung gibt Einblick in diese Welt und stellt erstmals den Umstülp-Pavillon sowie das Oloid mit einer Ausstellung und einer Podiumsdiskussion als eine Formenwelt der Zukunft vor. In der Skulpturenhalle Basel berühren sich Antike und Gegenwart: Das aus der Bewegung entstandene Oloid kommt in Dialog mit den antiken Bildwerken, die den menschlichen Körper in Bewegung zeigen.

Während der Architekturwoche ist die Skulpturhalle täglich von 11–17 Uhr geöffnet.

Halbes Polkuboid, Modell eines schwimmenden Kulturzentrums für den Zürichsee von Paul Schatz,
Gips, Holz und Plexiglas

www.architekturwochebasel.ch